Nach oben
Dein Start ins Berufsleben

werde teil unseres teams!

Ausbildung hat in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert. Wir kümmern uns um unsere Auszubildenden und gehen gern mit Dir die ersten Schritte ins Berufsleben. Jedes Jahr suchen wir neue engagierte Azubis. Du kannst bei uns diese Berufsziele erreichen:

  • Medientechnologe (m/w/d)
  • Mediengestalter (m/w/d)
  • Packmitteltechnologe (m/w/d)
  • Industriekaufmann (m/w/d)

Wenn Du noch mehr zu diesen Berufen erfahren möchtest, kannst Du Dich gerne an uns wenden. Der Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung hat übrigens auf seiner Website Informationen zu den Ausbildungen und ihren Weiterbildungsmöglichkeiten gesammelt:
http://www.karriere-papier-verpackung.de

Deine aussagekräftige Bewerbung enthält ein Anschreiben mit Foto, Deinen Lebenslauf und Deine Zeugnisse. Du kannst sie uns mit der Post schicken oder per E-Mail.

Ansprechpartner

Claudia Reindl

Papierwerk Landshut Mittler GmbH & Co. KG
Personalabteilung
Siemensstr. 4
84109 Wörth an der Isar
bewerbung@plm.de

Praktikum

einfach mal reinschnuppern

Du möchtest Dir unsere Firma einmal ansehen? Dich interessiert, welche Berufsmöglichkeiten es in diesem Gewerbe gibt? Dann bewirb Dich um einen Praktikumsplatz bei uns und mach Dir selbst ein Bild. Sprich am besten direkt mit Frau Reindl.

1
Bewirb dich jetzt! Ausbildung Medientechnologe/in Druck bei Papierwerk Landshut Mittler

Medientechnologe Druck (m/w/d)

Als fertig ausgebildeter Medientechnologe Druck (m/w/d) bist Du dafür verantwortlich, den gesamten Druckprozess zu überwachen. Du steuerst die Druckmaschinen beispielsweise so, dass die Farbvorgaben genau eingehalten sind. Wir vermitteln Dir die nötigen Fachkenntnisse in allen einschlägigen Druck- und Weiterverarbeitungstechniken.

 

Ausbildungsdauer: 
3 Jahre

 

Was Du mitbringen solltest:
Gutes Sehvermögen, Interesse an Mechanik, Elektrotechnik, Physik und Chemie.

 

Wie Dein Alltag aussehen wird

Die Ausbildung aus Sicht eines ehemaligen Azubis:

 

"Hallo,

mein Name ist Florian und ich bin 25 Jahre alt. Im September 2010 habe ich meine Ausbildung zum Medientechnologen Druck beim Papierwerk Landshut Mittler begonnen und im Juli 2013 erfolgreich abgeschlossen. Ich mache derzeit nebenberuflich meinen Industriemeister und bin bereits jetzt stellvertretender Druckereileiter sowie Ausbilder des Bereichs Druck. 

Wie du also siehst, setzt unser Unternehmen klar auf den eigenen Nachwuchs!

 

Aber nun erstmal alles von Anfang an:

Zu Beginn deiner Ausbildung bei plm bekommst du in einem einwöchigen Betriebsdurchlauf die Möglichkeit, alle Abteilungen und Kollegen kennenzulernen um dich schneller zurechtzufinden und einzuleben. Anschließend beginnt deine Einführung in den Bereichen Schneiden und dem Farblabor sowie in deinem späteren Hauptbereich, der Druckerei.

 

In unserem Farblabor vermittelt man dir, wie man anhand eines Kundenmusters eine neue Druckfarbe entwickelt, die exakt der Vorlage entspricht. Alle für den Druck benötigten Farben und Werkzeuge werden ebenfalls hier vorbereitet.

 

In der Druckerei angekommen siehst du, dass Farbe nicht gleich Farbe ist. Du lernst wie man die hochmodernen Druckmaschinen bedient und einstellt, um die Farbvorlage exakt wiederzugeben. Ebenfalls bist du für die Überwachung des gesamten Druckprozesses zuständig um so die Qualität des Endproduktes zu jeder Zeit sicherzustellen. Ein gutes Farbempfinden und Interesse am eigenständigen Arbeiten sind hierbei von großem Vorteil.

 

So nun genug von mir, jetzt noch eine Frage an dich: 

// BEREIT für eine packende Zukunft? Dann bewirb dich bei uns!"

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Drucktechniker
  • Industriemeister Digital und Print
  • BOS
  • Studium

 

Berufsschule

BSZ Alois Senefelder, München

  • 1. Lehrjahr: 2x/Woche
  • 2./3. Lehrjahr: 1x/Woche
Jetzt online bewerben
2
Dein Start in's Berufsleben! Ausbildung bei plm / Mediengestalter /Mediengestalterin / plm / Faltschachteln / Druckerei / Landshut

Mediengestalter (m/w/d)

Unsere Kunden planen neue Faltschachteln oder wollen bestehende überarbeiten. Dann beraten sie unsere Mediengestalter (m/w/d) dabei mit kreativen Vorschlägen zur Gestaltung und mit technischem Know-how. Du solltest gerne gestalten und mit Kunden zu tun haben.

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Was Du mitbringen solltest:  
Technisches Interesse, Kreativität und gestalterisches Talent, sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Wie Dein Alltag aussehen wird

Die Ausbildung aus Sicht unserer Azubine aus dem 1. Lehrjahr:

 

 

"Hallo, mein Name ist Lena und ich bin 20 Jahre alt. Im September habe ich meine Ausbildung zur Mediengestalterin bei plm begonnen – Und darüber möchte ich euch heute erzählen. Vorher habe ich mein Abitur in Straubing gemacht und mich während der Schulzeit durch verschiedene Praktika, u.a. auch bei plm, für meinen jetzigen Beruf entschieden.

In der ersten Ausbildungswoche bei plm habe ich einen einwöchigen Betriebsdurchlauf gemacht, bei dem ich die Möglichkeit hatte alle Abteilungen und Mitarbeiter kennenzulernen. Danach wurde ich in meiner Abteilung, der Druckvorstufe („Prepress“), in einfache Aufgaben und Grundlagen eingeführt, wie z.B. das Vorbereiten von Druckplatten, das Beantworten von E-Mail-Anfragen, die Wartung des Plattenbelichters und das Erstellen von Blindenschriftpatrizen. Auch firmeneigene Plakate und Banner durfte ich gestalten. Später, nachdem mich meine Kollegen mit der faltschachtelspezifischen Software bekannt gemacht hatten, konnte ich kleinere Grafikbearbeitungen durchführen und mir nach und nach ein großes Wissen im Bereich Druck und Veredelungen aneignen. Auch der Kundenkontakt ist in der Druckvorstufe wichtig, so beantworte ich regelmäßig Anfragen per E-Mail oder gebe telefonisch Empfehlungen für die Druckdatenerstellung. Besonders schön finde ich, dass Projekte oft im Team besprochen werden und man ernstgenommen wird, auch wenn man „nur“ ein Azubi ist, denn deine Meinung zählt!
Mittlerweile bin ich ein fester Bestandteil der Abteilung und darf große, anspruchsvollere Aufträge selbstständig erledigen, zusätzlich gehört die Einweisung des neuen Auszubildenden zu meinen Aufgaben. Jeder Azubi kommt auch mal in den Genuss etwas „Eigenes“ machen zu dürfen, z.B. den Stand für die Ausbildungsmesse planen, Flyer und Infohefte gestalten oder Beiträge für die sozialen Netzwerke erstellen. Natürlich muss dir klar sein, dass dieser Beruf nicht nur aus kreativem Input besteht, und auch andere Aspekte eine große Rolle spielen. So ist vor allem das technische Knowhow, das dir in einer Druckerei vermittelt wird, von großem Wert in der Medienbranche. Bei plm habe ich gelernt, selbstständig zu arbeiten, Hilfe und auch manchmal Kritik anzunehmen um mehr zu erreichen und weiterzukommen und wie wichtig der Beitrag eines Einzelnen für einen reibungslosen Arbeitsablauf ist.
Meinen Beruf habe ich genau richtig gewählt und mit plm eine Firma gefunden, die mich unterstützt und alle wichtigen Lernbausteine vermittelt. So durfte ich für optimale Photoshop- und InDesign-Kenntnisse an externen Schulungen teilnehmen.

Zur Abschlussprüfung ist es nun nicht mehr lange hin und so darf ich für eine optimale Vorbereitung an einem dreiwöchigen Prüfungsvorbereitungskurs teilnehmen.

 

So und nun genug von mir, jetzt noch eine Frage an dich:

// BEREIT für eine packende Zukunft?"

 

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Medienfachwirt
  • Industriemeister // Papier- und Kunststoffverarbeitung
  • BOS - Studium

 

Berufsschule

BSZ Alois Senefelder, München

  • 1. Lehrjahr: 2x/Woche
  • 2./3. Lehrjahr: 1x/Woche
Jetzt online bewerben
3
Bewirb dich jetzt! Ausbildung Packmitteltechnologe/in bei Papierwerk Landshut Mittler

Packmitteltechnologe (m/w/d)

Unsere Packmitteltechnologen (m/w/d) rüsten unsere Hochleistungsmaschinen für das Stanzen, Kleben und Veredeln. Du sorgst damit für eine störungsfreie Produktion. Kreativ ist der Beruf auch: Du kannst mit der CAD-Software neue, innovative Verpackungen entwickeln.

Ausbildungsdauer: 
3 Jahre

Was Du mitbringen solltest:
Technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, Kreativität.

 

Wie Dein Alltag aussehen wird

Die Ausbildung aus Sicht eines ehemaligen Azubis:

"Hallo, mein Name ist Samuel und ich bin 20 Jahre alt. Im September habe ich meine Ausbildung zum Packmitteltechnologen bei Papierwerk Landshut Mittler begonnen. Meine Ausbildung begann mit einem einwöchigen Betriebsdurchlauf. Dort hatte ich die Möglichkeit sämtliche Abteilungen, sowie Arbeitskollegen kennenzulernen. Anschließend begann meine Einführung in den Bereichen Kleben, Stanzen, Prägen und in der Werkzeugvorbereitung. Beim Kleben lernte ich das Einstellen und Programmieren von verschiedenen Faltschachteln an der Faltschachtelklebemaschine. Dort durfte ich auch schnell selber Hand anlegen und die Maschine selbstständig einstellen und programmieren. Später wurde ich im Bereich Prägen angelernt, eine sehr schöne und anspruchsvolle Veredelungstechnik, vor allem bei Kosmetikschachteln. In der Abteilung Werkzeugvorbereitung lernte ich das Vorbereiten von Stanzen für die Stanzautomaten, das Bestellen neuer Stanzen und das Kontrollieren der Stanzen auf Richtigkeit. Im 2. Lehrjahr durfte ich eine sechswöchige Metallausbildung in einem anderen Betrieb absolvieren. Dort wurde mir das Fräsen, Bohren, Feilen, Schweißen usw. verständnisvoll vermittelt. Abschließend wurde mir das Einstellen der Stanzautomaten beigebracht, dort werden mittels Stanze und Gegenstanzplatte verschiedene Formate mit sämtlichen Faltschachteln gestanzt. Mittlerweile bediene ich die Maschine alleine. Der Beruf Packmitteltechnologe ist sehr abwechslungsreich und interessant. Für mich war es die richtige Entscheidung, da ich gerne handwerkliche Tätigkeiten ausführe. Mit dem Papierwerk Landshut Mittler habe ich einen Arbeitgeber, der mich in allen Bereichen unterstützt und der für die Zukunft auf die Auszubildenden setzt. So nun genug von mir, jetzt noch eine Frage an dich:

 

// BEREIT für eine packende Zukunft? Dann bewirb dich bei uns!"

 

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Papierverarbeitungstechniker

  • Industriemeister // Papier- und Kunststoffverarbeitung

  • BOS

  • Studium


Berufsschule

  • Lindau a. Bodensee

  • Blockunterricht, je 2-3 Wochen

 

Jetzt online bewerben
4
Dein Start in's Berufsleben! Ausbildung bei plm / Industriekaufmann / Industriekauffrau / plm / Faltschachteln / Druckerei / Landshut

Industriekaufmann / Industriekauffrau (m/w/d)

Wir bilden Dich zum Allrounder in der Verwaltung aus. Als Industriekaufmann (m/w/d) betreust Du unsere Kunden, planst das Geschäft und steuerst die betriebswirtschaftlichen Abläufe.

Ausbildungsdauer: 
2,5 − 3 Jahre

Was Du mitbringen solltest:
Zahlenverständnis, Ausdrucksfähigkeit, Teamfähigkeit.

 

Wie Dein Alltag aussehen wird

Das hier sagt unsere Azubine aus dem dritten Lehrjahr: "Hallo, mein Name ist Tanja und ich bin 18 Jahre alt.

 

Nach meinem Realschulabschluss und einigen Praktika in verschiedenen Berufen habe ich mich für die Ausbildung zur Industriekauffrau bei plm entschieden. Innerhalb der ersten Tage habe ich meine Ausbilderin begleiten dürfen und wurde in der Verwaltung vorgestellt.

Danach war ich drei Wochen in der Produktion, wodurch ich die ersten Einblicke in die einzelnen Produktionsabläufe erhalten habe. Anschließend war ich in der ersten Abteilung meiner Ausbildung, dem Einkauf. In diesem Bereich erlernte ich nach und nach selbstständig Bestellungen auszuführen.

 

Weiter ging es dann in den Personal- und Buchhaltungsbereich. Dort wurden mir die typischen Aufgaben wie z. B. das Buchen der Eingangsrechnungen beigebracht. Später durfte ich sogar die Kollegin im Urlaub vertreten. Ein längerer Abschnitt in meiner Ausbildung ist der Verkauf. Hier hatte ich den ersten Kontakt zu unseren Kunden und durfte sogar bei einem Besuch persönlich mit dabei sein, den ich selbstständig organisierte. Unsere Sachbearbeiterinnen zeigten mir u. a. das Bearbeiten der Aufträge, Versenden der Auftragsbestätigungen sowie auch das Erstellen der Ausgangsrechnungen. Anschließend war ich in unserem Logistikbereich, wo ich mit dem täglichen Wareneingang und -ausgang vertraut gemacht wurde. Momentan bin ich bei dem letzten Abschnitt meiner Ausbildung, in der Technischen Arbeitsvorbereitung („TAV“).

 

Ich lege fest, welche Produktionsschritte bei einem Auftrag notwendig sind und ermittle Preise für Anfragen oder Bestellungen. Es gibt natürlich auch bei uns die typischen Azubiaufgaben wie z.B. Post zur Zentrale bringen, Ablage in Ordner sortieren, unser Archiv ordentlich zu halten und Besprechungsräume für Meetings oder Kundenbesuche vorzubereiten.

 

Mein Ausbildungsberuf gefällt mir sehr gut, da man durch die vielen Einblicke in die kaufmännischen Abteilungen, wie dem Verkauf, der Arbeitsvorbereitung, dem Einkauf und der Buchhaltung herausfinden kann, was einem am besten liegt. So nun genug von mir, jetzt noch eine Frage an dich:

 

So nun genug von mir, jetzt noch eine Frage an dich: 

// BEREIT für eine packende Zukunft? Dann bewirb dich bei uns!"

 

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Staatl. geprüfter Betriebswirt - IHK-Ausbilder 
  • Fachkaufmann-/frau IHK 
  • Industriefachwirt IHK 
  • Bilanzbuchhalter IHK 
  • BOS - Studium

Berufsschule
Staatl. Berufsschule II, Landshut

  • 1./2. Lehrjahr: 1x/Woche und jede 2. Woche 2x/Woche
  • 3. Lehrjahr: 1x/Woche
Jetzt online bewerben